Seiten

{Travel} Barcelona 2017 - Travelbook

25 August 2017 | | 2 Comments

Hallöchen Freunde der Sonne

heute habe ich einen kleinen Reisebericht für die wunderschöne Stadt Barcelona für euch.
Ich bin vor kurzem spontan mit meiner Freundin in die spanische Küstenstadt geflogen und habe dort ein paar sehr angenehme Tage verbracht. Deshalb dachte ich mir, dass ich einen kleinen kompakten Erfahrungsbericht für euch verfasse, falls ihr auch plant irgendwann nach Barcelona zu reisen.

Das Hotel & der Flug

Zu allererst, ich war vorher noch nie in Spanien und deshalb sehr gespannt, was mich erwartet.
Gebucht haben wir das Hotel über Booking.com (sehr zu empfehlen) und die Flüge über Expedia.de.
Mittlerweile bevorzuge ich es über Booking.com zu buchen, da es in den meisten Fällen die Möglichkeit gibt kurz vorher kostenfrei zu stornieren und die Unterkunft erst vor Ort zu zahlen.
Geflogen sind wir mit der Fluggesellschaft Ryanair. Auch wenn ich es angenehm finde, dass der Flugpreis relativ günstig war, so empfinde ich die Flüge mit Ryanair als unangenehm.
Das Hotel Rialto lag im Stadtteil Barri Gótic, welcher uns mit seinen kleinen engen Gassen und wunderschönen Häuserfassaden, sehr gefallen hat. Außerdem hatten wir einen kurzen Fußweg zu der beliebten Einkaufstraße Las Ramblas und zum Strand von Barcelona.
Ich kann das Viertel wirklich sehr empfehlen, vor allem wenn man abends noch etwas unternehmen möchte.
Das Hotel war mit 3 Sternen wirklich gut und es gab nichts zu meckern. In dem Stadtteil gab es viele solcher kleinen, aber feinen Unterkünfte. Beim nächsten Trip würde ich aber gerne ein Apartment nehmen, warum erfahrt ihr weiter unten.




Gaudis Architektur & Shoppingmöglichkeiten 

Barcelona hat mich insgesamt überrascht. Die Stadt ist wirklich sehr schön. Es gibt wunderbare Möglichkeiten einzukaufen und sein gesamtes Geld auszugeben, sei es in teuere Designerteile oder versteckte Pop-Up-Stores in denen wir kleine Schätze gefunden haben. Was natürlich sehr schön war, war der Besuch bei Sephora. Ich als Make-up Junkie musste unbedingt dorthin. Gekauft habe ich jedoch nichts. Musste mich bezüglich meiner Ausgaben etwas zusammenreißen.
Eine weitere Sache die mich ebenfalls sehr überrascht hat, waren die vielen Straßenverkäufer mit ihren gefälschten Markentaschen. Auch wenn die Versuchung groß war, habe ich nichts mitgenommen.
Die Architektur von Barcelona ist ebenfalls beeindruckend, wobei ich an dieser Stelle erwähnen muss, dass ich Gaudis Kunst nicht immer gut fand. Wir haben beispielsweise nicht die Sagrada Familia besucht. Ein Blick aus der Ferne hat uns gereicht, außerdem wurde sehr oft erzählt wie voll und wühlig es vor dem Gebäude ist, da sich tagtäglich hunderte Touristen aus der ganzen Welt, das noch immer nicht fertiggestellte Gebäude anschauen. Die anderen Bauten von Gaudi fand ich jedoch sehr beeindruckend und faszinierend.


Mit einem Cabriobus durch die Stadt


Da wir über Booking.com unser Hotel gebucht hatten, durften wir uns pro Person ausgewählte Attraktionen im Wert von 100 Euro umsonst anschauen. Dies haben wir natürlich genutzt und eine Cabrio Tour durch Barcelona gebucht. Wirklich sehr zu empfehlen ist das Touristenbüro von WE BARCELONA.
Die Tour ging insgesamt 2 1/2 Stunden und war nicht nur informativ, sondern auch gut strukturiert. Den Abend haben wir dann auf einer Rooftop-Bar ausklingen lassen, ein Getränk gab es inklusive. Damit hatten wir nicht gerechnet und den Abend zusammen mit ein paar anderen sehr netten Touristen genossen, während wir über die gesamte Stadt blicken konnten. Ebenfalls für einen Drink zu empfehlen ist das W- Hotel direkt am Strand von Barcelona. Auch hier habt ihr einen wunderbaren Ausblick und könnt bei einem leckeren Cocktail ein bisschen im 26 Stock des Hotels entspannen. Ich würde euch aber empfehlen vor 11 Uhr abends dort zu sein, weil sonst die Schlange am Eingang sehr lang wird. Außerdem bietet das Hotel einen weiteren Bereich mit Pool und einer Tanzfläche direkt am Strand. Wirklich feiern waren wir in Barcelona aber nicht. Dennoch hatten wir das Gefühl, dass man überall die Gelegenheit finden konnte, sich mit einem Cocktail oder einem Bier irgendwo hinzusetzen.


Das Essen


Eine Sache gab es dann doch, die mich etwas von der Stadt enttäuscht hat. Und zwar das Essen. Ich muss hinzufügen, dass ich eine Fischallergie habe und deshalb auf viele Tapasgerichte und typisch spanische Gerichte verzichten musste, aber dennoch waren die Preise in den Restaurants und die angebotene Qualität wirklich unterirdisch. Ich glaube, ich hatte noch nie so viele Schwierigkeiten im Urlaub etwas Essbares zu finden. Wenn ihr nicht gerade für einen Restaurantbesuch 30 Euro ausgeben wollt, würde ich euch von Restaurants an den Las Ramblas abraten. Am besten ihr checkt vorher im Internet, was andere Urlauber empfehlen. Ich rate euch außerdem, in kleinen unscheinbaren Restaurants vorbeizuschauen, denn so haben wir am letzten Abend sehr lecker speisen können.


Fazit

Ich habe den kurzen Urlaub in Barcelona wirklich sehr genossen. Die Stadt ist wirklich unglaublich schön und meiner Meinung nach, nicht zu groß und unübersichtlich. Der Strand von Barcelona ist ebenfalls sehr schön und wir haben die meisten Zeit dort verbracht. Natürlich muss ich hinzufügen, dass es am nachmittag sehr voll werden kann. Wen das stört, sollte vor allem am Vormittag vorbeischauen und sich am nachmittag die anderen Sehenswürdigkeiten ansehen.
Leider waren wir genau zur Zeit des Anschlags in Barcelona und haben leider auch sehr viel davon mitbekommen. Deshalb möchte ich an dieser Stelle noch einmal an alle Opfer und deren Angehörigen mein Mitgefühl aussprechen. Es war wirklich nicht schön, was dort passiert ist. Uns hat dies noch einmal deutlich gemacht, dass egal wo man ist, überall etwas Derartiges passieren kann.
Wir haben überhaupt nicht damit gerechnet und waren wirklich sehr getroffen.
Ich hoffe euch hat der Blogpost gefallen. Lasst mir doch gerne ein paar Gedanken da.


{Beauty} Artistry Plumberry Lidschatten Quatro + coole Sommeraktion

11 August 2017 | | 1 Comments

Hallöchen meine lieben Leser,
ich bin mit meinen Klausuren für dieses Semester durch und kann mich nun wieder den wichtigen Dingen im Leben widmen, unteranderem meinem Blog. Kleiner Scherz, aber ich freue mich, endlich wieder etwas Ordentliches für euch verfassen zu können.
Heute geht es um ein weiteres Lidschattenset von Artistry, welches ich zu meinem Geburstag bekommen habe. Ich bin sehr verliebt in rot und violetttöne in einem Augenmake-up. Daher trifft die Farbkombination für mich direkt ins dunkel Violette, höhöh.
Ein weiterer Pluspunkt für mich persönlich ist die Größe des Sets. Vor allem auf Reisen und wenn man allgemein sehr viel Unterwegs ist, sind kleinere ausgewählte Lidschattenpaletten praktischer und einfacher zu handhaben. Auch für Make-up Anfänger sind die Paletten von Artistry geeignet. Sie enthalten die wichtigsten Basicfarben für verschiedene Looks in unterschiedlichen Nuancen.
Die Qualität der Artistry Produkte habe ich bereits auf diesem Blog öfters erwähnt. Artistry zählt in den High End Bereich und kann auf jeden Fall mit anderen vergleichbaren Hochqulitätiven Marken mithalten bzw. ist Nummer Eins der meistverkauftesten High End Marken auf der Welt.
Besonders loben muss ich die lange Haltbarkeit der Farben auf dem Auge. Ich hatte noch nie das Problem, dass etwas verlaufen ist oder sich in die Lidfalte abgesetzt hat (Natürlich Prime ich mein Augenlid vorher mit einem Cocncealer, ebenfalls von Artistry)
Auch die Pigmentierung der Farben mag ich sehr gerne. Sie haben kein Fall-Out und lassen sich wunderbar aufbauen. heißt, auch hier eignet sich die Pigmentierung wunderbar für Make-up Anfänger.
Falls eure Lidschattenpalette irgendwann zu Ende gehen sollte, müsst ihr auf keinen Fall die alte Verpackung wegschmeißen und euch eine neue holen. Hier hat die Firma eine wunderbare Lösung gefunden. Es lassen sich Nachfüllpackungen kaufen, die zudem günstiger, als das ganze Set sind. Wer gerne mit den anderen Farben experiementieren möchte, der kann sich natürlich nur die Nachfüllpackung zulegen und je nach Belieben seine Wunschfarbkombination auf Reisen nehmen.
Wer jetzt von euch Interesse hat, die Lidschattenpaletten von Artistry auzuprobieren, denn erwartet eine coole Sommer Aktion im August. Ich habe für euch zwei Sommerpakete zusammengestellt mit jeweils drei Produkten, wobei das dritte Produkt für euch immer kostenlos ist.

SOMMERPAKET 01

 + Lidschattenpalette mit Farbkombination eurer Wahl
+ Concealer mit integriertem Spiegel für Unterwegs
+ Leuchtender Lipgloss mit integriertem Spiegel und Volumeneffekt (gratis)
(Ingesamt: 84,20 Euro statt 105,30 Euro)

SOMMERPAKET 02

+ CC Cream mit Sonnenschutzfaktor
+ Translucent Compakt Puder mit integriertem Spiegel und Puderschwämmchen
+ Concealer mit integreatiertem Spiegel für Unterwegs (gratis) 
(Insgesamt: 93,30 Euro statt 117,49 Euro)

Wenn ihr eins dieser Pakete ergattern wollt, dann klickt HIER und schickt mir über das Kontaktformular eine kurze Anfrage und nennt mir, welches Sommerpaket ihr haben möchte. Ich werde mich dann persönlich mit euch in Verbindung setzen und die richtigen Farben für euch raussuchen. Das Paket wird von mir persönlich für euch verpacken und losschicken. Mit der Bestätigung über das Kontaktformular geht ihr auf keinen Fall einen bindenen Kauf ein, sondern sendet mir nur eine Anfrage * **
Falls ihr eine Review zu den anderen Produkten, die im Paket sind sehen möchtet, dann klickt HIER für einen älteren Blogpost. Dort habe ich bereits die CC Cream und den Concealer von Artistry vorgestellt.

_______________________________________________________________________________________

*alle Preise sind ohne Versandkosten angegeben. Versand nur innerhalb Deutschlands und zuzüglich 4,00 Euro. 
Jedoch trifft dann bei euch ein wunderbares Sommerpaket mit Überraschungen ein.
**Qualitätsgarantie innerhalb 90 Tage nach Bestellung der Produkte.


 
Design by Mira Dilemma.